Capri MK1 3.0 GT – Benzinpumpe / Thermostat

Aufgrund des immens hohen Benzinverbrauchs vermutete Ewald einen defekten Vergaser beim 3.0 GT und da dieser für den Essex-Motor nicht mal eben in einer Hinterhof-Schrauberwerkstatt zu bekommen ist, geschweige denn neu, war das eine mittelschwere Katastrophe. Nach langer Recherche und einer gefühlten Ewigkeit kam dann via Internetforum der geniale Tipp die Membrane der Benzinpumpe auf Haarrisse zu kontrollieren und dies als mögliche Fehlerquelle auszuschließen.

Gesagt – getan – Halleluja

Mit dem passendem Ersatzteil ging es an die Benzinpumpe und die Caprischrauber sollten Recht behalten.

Capri 3.0 GT Benzinpumpe

Da muss man erstmal drauf kommen!
Vielen Dank an die Capri-Freunde, die Probefahrt wird es zeigen, aber er läuft jetzt schon viel besser als vorher.

 

Im Zuge der Umbaumaßnahmen wurde auch das „klemmende“ Thermostat getauscht und weil es recht günstig war, dass Thermostatgehäuse gleich mit. Eine weise Entscheidung wie nachfolgendes Foto belegt.

Thermostatgehäuse Capri MK1 3.0GT

Schön zerfressen und der nächste Ärger ist vorprogrammiert, da braucht man sich nicht wundern das ein Thermostat klemmt.

Jetzt kommt alles neu rein und dann ist erstmal wieder Ruhe.

Sieht auch gleich viel besser aus.

Jetzt läuft der Capri wieder ordentlich und kann endlich wieder auf die Straße zurück.



Nach ausgiebiger Testfahrt von rund 100KM konnten wir heute Nachmittag die Arbeit als „erfolgreich“ abhaken und warten nun auf neue Herausforderungen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.